Apellis unterstützt die AMD-Aktionswoche von PRO RETINA

Apellis unterstützt die AMD-Aktionswoche von PRO RETINA

Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) stellt weltweit eine der häufigsten Erblindungsursachen dar.[1,2] Die zunehmende Sehbeeinträchtigung, die mit einer Erkrankung der Makula einhergeht, stellt betroffene Patienten vor viele Herausforderungen in der Bewältigung des täglichen Lebens. Die Selbsthilfe-Vereinigung PRO RETINA Deutschland e.V. startet deshalb im November 2021 eine große AMD-Aktionswoche, um Menschen auf diese häufige Augenerkrankung hinzuweisen. Weitere Themen der Aktionswoche sind zudem Früherkennung und diagnostische Möglichkeiten. Die Firma Apellis unterstützt diese wichtige und Patienten-zentrierte Aktion. Apellis ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung von innovativen zielgerichteten C3-Therapien verschrieben hat. C3 ist das zentrale Protein der Komplementkaskade des Immunsystems im menschlichen Körper, und die Fehlregulierung von C3 ist an der Entstehung unterschiedlicher Erkrankungen – unter anderem der Geographischen Atrophie (GA) – beteiligt.

Man kennt unterschiedliche Augenerkrankungen, die die Makula, den zentralen Bereich der Netzhaut (Retina), betreffen. Sie werden zusammenfassend als “Makuladegenerationen” bezeichnet. Eine typische Augenerkrankung, die hauptsächlich Menschen über 65 Jahre betrifft, ist die altersabhängige Makuladegeneration (AMD). Die fortgeschrittene AMD, die sowohl die fortgeschrittene trockene AMD als auch die feuchte AMD umfasst, gilt als die Hauptursache für Erblindung in Industrienationen.[1] Bei insgesamt etwa 40% aller Fälle handelt es sich um eine fortgeschrittene trockene AMD, bei 60% um die feuchte Form.[3]

Fast sieben Millionen Menschen in Deutschland sind von einer frühen Form der Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) betroffen.[4] Es ist davon auszugehen, dass altersabhängige Augenerkrankungen wie die fortgeschrittene trockene AMD in den kommenden Jahren zunehmend auftreten werden.

Chronisch fortschreitend, oft unbemerkt … und häufige Erblindungsursache

Die fortgeschrittene trockene und die feuchte AMD sind unterschiedliche Erscheinungsformen der fortgeschrittenen AMD. Ein Auge mit fortgeschrittener trockener AMD kann eine feuchte AMD entwickeln, und umgekehrt.[5] Ein prädiktives und zentrales Merkmal für die Entwicklung einer fortgeschrittenen trockenen AMD sind größere oder konfluierende (fließende oder verschmelzende) Drusen: Über 95% der Patienten mit diesen Merkmalen entwickeln eine fortgeschrittene trockene AMD.[6] Bei der fortgeschrittenen trockenen AMD treten “blinde Flecken” normalerweise zuerst außerhalb des Sehzentrums auf. Mit fortschreitender Erkrankung wird das zentrale Gesichtsfeld beeinträchtigt, was schließlich zu starken Seheinschränkungen führt.[7] Die fortgeschrittene trockene AMD wird auch als “Geographische Atrophie” (GA) bezeichnet. Der Name “Geographische Atrophie” bezieht sich auf die Regionen der Atrophie (blinde Flecken), die wie eine Landkarte imponieren.[8]

Die GA ist eine chronische, fortschreitende Erkrankung der Netzhaut, die vom betroffenen Patienten oft zunächst unbemerkt bleibt. Bisher gibt es keine zugelassenen Therapien, um die Progressionsrate der fortgeschrittenen trockenen AMD zu reduzieren, wobei jedoch mehrere Behandlungsmöglichkeiten derzeit wissenschaftlich untersucht werden.[9] Deshalb sind Aufklärung und Früherkennung wichtig.

PRO RETINA Deutschland e.V. ist die größte und älteste Selbsthilfevereinigung von Menschen mit Netzhautdegenerationen.[10] Um für das Thema AMD öffentlich Aufmerksamkeit zu schaffen, veranstaltet PRO RETINA vom 20. bis 27. November 2021 die “AMD-Woche”. Ziel ist es, die Bevölkerung über die Erkrankung AMD aufzuklären und insbesondere auf die frühen Symptome einer möglichen AMD hinzuweisen, die Patienten selbst feststellen können. Zu diesem Zweck wird in der Awareness-Kampagne das Amsler-Grid z.B. auf Plakaten an prominenten öffentlichen Stellen angebracht. Flankiert werden diese Maßnahmen von diversen Informationsveranstaltungen. “Wir bei PRO RETINA sind sehr froh, mit unserer Aktion die Aufmerksamkeit für das wichtige Thema AMD in der Öffentlichkeit erhöhen und so Betroffenen früher helfen zu können”, kommentiert Dario Madani, Vorstandsvorsitzender von PRO RETINA, den Start der Awareness-Kampagne. “PRO RETINA fungiert als Bindeglied zwischen Betroffenen, Medizin und Forschung, um im Bereich der AMD innovative Therapien zu entwickeln und so gemeinsam das Ziel zu erreichen, das Augenlicht betroffener Patienten bestmöglich zu bewahren”, so Madani weiter.

Innovative, C3-gezielten ophthalmologische Forschung

Die Apellis Germany GmbH unterstützt die AMD-Awareness-Kampagne von PRO RETINA. Apellis wurde 2009 von einer kleinen Gruppe von Unternehmern gegründet, unter ihnen auch Ärzte und Wissenschaftler. Apellis wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, das erste Unternehmen zu sein, das eine gezielte C3-Therapie für schwerwiegende Krankheiten entwickelt, die durch eine unkontrollierte oder übermäßige Aktivierung des Komplementsystems verursacht werden. Die Komplementkaskade ist ein Teil des Immunsystems, der den Körper vor Infektionen schützt. Wenn sie normal funktioniert, besteht ihre Aufgabe darin, Krankheitserreger und geschädigte Zellen zu erkennen und zu beseitigen. Wenn das Komplementsystem jedoch überaktiviert ist, kann es gesunde Zellen und Gewebe angreifen und zerstören, was zu einer Vielzahl schwerer Krankheiten führen kann. Die Inhibierung von C3 wurde von vielen als wissenschaftlich schwierig, wenn nicht gar unmöglich angesehen, aber der erhebliche ungedeckte medizinische Bedarf von Patienten, die mit komplementbedingten Krankheiten leben müssen, inspirierte die Gründer von Apellis. “Als größte Patientenorganisation für Menschen mit Netzhautdegeneration leistet PRO RETINA tagtäglich wertvolle Arbeit für betroffene Patienten. Wir als in der Ophthalmologie forschendes Pharmaunternehmen unterstützen diese Arbeit nur allzu gerne und hoffen, dass unser Beitrag helfen kann, Patienten ein besseres und selbstbestimmteres Leben zu ermöglichen”, so Patrik Grandits, Geschäftsführer der Apellis Germany GmbH. “Wir alle bei Apellis arbeiten jeden Tag dafür, den hohen medizinischen Bedarf von Patienten mit Geographischer Atrophie besser adressieren zu können, als dies heute möglich ist”, so Grandits weiter.

Über Apellis

Apellis Pharmaceuticals, Inc. ist ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung lebensverbessernder Therapien durch innovative Wissenschaft, Kreativität und Empathie verschrieben hat. Als führendes Unternehmen auf dem Gebiet des Komplementsystems hat sich Apellis zum Ziel gesetzt, die Behandlung eines breiten Spektrums von seltenen, retinalen und neurologischen Krankheiten zu verändern. Apellis strebt hierbei die Entwicklung revolutionärer Therapien für ein breites Spektrum schwerer Krankheiten an, die durch eine übermäßige Aktivierung der Komplementkaskade verursacht werden. Apellis verfügt über Niederlassungen in den USA, Australien, der Schweiz und in Deutschland (Apellis Germany GmbH). Weitere Informationen finden Sie unter www.apellis.eu und www.dryAMD.eu/de

Literatur

1 Gehrs KM et al. Ann Med 2006; 38(7): 450-71
2 Fleckenstein M et al. The progression of geographic atrophy secondary to age-related macular degeneration. Ophthalmology 2018; 125: 369-90
3 EURETINA. Retinal Diseases in Europe. https://euretina.org/resource/euretina-whitebook-on-prevalence-incidence-and-healthcare-needs-for-retinal-diseases-in-europe/ Letzter Zugriff 23.11.20214 Sehen und Sehverlust in Deutschland. Woche des Sehens, Christian Blind Mission e.V., https://www.woche-des-sehens.de/fileadmin/Redaktion/Materialien/allgemein/Broschu%CC%88re_Sehen_Sehverlust_barrierefrei.pdf Letzter Zugriff 23.11.2021
5 Sunness JS et al. Ophthalmology 2007; 114(2): 271-7
6 Bonnel S et al. The aging of the retina. Exp Gerontol 2003; doi:10.1016/S0531-5565(03)00093-7
7 Boyer DS et al. The pathophysiology of geographic atrophy secondary to age-related macular degeneration and the complement pathway as a therapeutic target. Retina 2017; 37: 819-35
8 BrightFocus Foundation. What is Geographic Atrophy? https://www.brightfocus.org/macular/article/what-geographic-atrophy Letzter Zugriff 23.11.2021
9 Geographic Atrophy. Eye See You. https://eyeseeyou.care/en/geographic-atrophy/ Letzter Zugriff 23.11.2021
10 https://www.pro-retina.de/ Letzter Zugriff 23.11.2021

Apellis Pharmaceuticals, Inc. ist ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, das sich der Entwicklung lebensverbessernder Therapien durch innovative Wissenschaft, Kreativität und Empathie verschrieben hat. Als führendes Unternehmen auf dem Gebiet des Komplementsystems hat sich Apellis zum Ziel gesetzt, die Behandlung eines breiten Spektrums von seltenen, retinalen und neurologischen Krankheiten zu verändern.

Firmenkontakt
Apellis Germany GmbH
Christian Bruer
Landsberger Straße 302
80687 München
08971672310
info@ammersee-communication.de
https://www.apellis.eu/

Pressekontakt
Ammersee Communication GmbH
Christian Bruer
August-Exter-Straße 4
81245 München
08971672310
christian.bruer@ammersee-communication.de
https://www.ammersee-communication.de