“Der Weihnachtsgrummel”: Vierteilige rbb-Miniserie mit Detlev Buck ab sofort online – Fernsehstart am 17.12.2019 (FOTO)

“Der Weihnachtsgrummel”: Vierteilige rbb-Miniserie mit Detlev Buck ab sofort online – Fernsehstart am 17.12.2019 (FOTO)Berlin (ots) – Das rbb Fernsehen sendet ab 17. Dezember 2019 die neue Miniserie
“Der Weihnachtsgrummel” mit Detlev Buck in der Titelrolle. Bis zum 20. Dezember
laufen die vier Folgen à fünf Minuten immer um 19.20 Uhr nach zibb. Am
Heiligabend um 23.15 Uhr können die Zuschauerinnen und Zuschauer dann die
20-minütige Langfassung der Miniserie am Stück sehen.

Online first in der ARD Mediathek

Wer nicht auf die TV-Ausstrahlung warten möchte, der kann die Folgen rund um
Helmut Grummel, dem Weihnachten total auf die Nerven geht, schon vorher online
anschauen. Ab sofort ist die Miniserie in der ARD Mediathek unter
https://www.ardmediathek.de/rbb, beim rbb unter
https://www.rbb-online.de/fernsehen und auf YouTube abrufbar.

Neben Detlev Buck als “Weihnachtsgrummel” spielen Burak Yigit den als
Weihnachtsmann verkleideten türkischen Studenten Aday und Monika Wojtyllo die
attraktive Nachbarin Romina. In Gastrollen sind Kida Khodr Ramadan und Florian
Kleine zu sehen. Regie führte Cüneyt Kaya.

Folge 1, Sendetermin 17. Dezember 2019, 19.20 Uhr im rbb Fernsehen

Helmut (Detlev Buck) und sein Wellensittich, Herr Müller, leben in einer kleinen
Berliner Wohnung. Helmut mag kein Weihnachten. Herr Müller dagegen sehr.
Ziemlich genervt vom ganzen Weihnachtstrubel versucht Helmut über den Dezember
zu kommen. Er versteht nicht, warum Weihnachten als die “schönste Zeit des
Jahres” bezeichnet wird. Nichts als Hektik, fettes Essen und Glühwein mit
Garantie für Sodbrennen. Da macht er es sich lieber vor seiner Strandtapete
Marke “Karibik” gemütlich und genießt “seine” Weihnachtsmusik. Doch mit der Ruhe
ist es schlagartig vorbei, als ein als Weihnachtsmann verkleideter türkischer
Student (Burak Yigit) vor seiner Wohnungstür liegt.

Folge 2, Sendetermin 18. Dezember 2019, 19.20 Uhr im rbb Fernsehen

Der als Weihnachtsmann verkleidete türkische Student heißt Aday und liegt nun
bei Helmut auf der Couch. Er kann nicht mehr laufen und ist verzweifelt: Was
soll nun aus Weihnachten und den ganzen Geschenken werden? Helmut geht die
Jammerei auf die Nerven. Von ihm aus könnte man Weihnachten abschaffen. Wenn
Weihnachten nicht wäre, dann hätte er jetzt seine Ruhe und nicht einen
humpelnden Fake-Weihnachtsmann auf seiner Couch. Aber Helmut ist kein Unmensch.
Er verarztet Aday, doch er hat eine Bedingung: kein Wort über Weihnachten. Doch
daran kann sich Aday nur bedingt halten.

Folge 3, Sendetermin 19. Dezember 2019, 19.20 Uhr im rbb Fernsehen

Aday liegt noch immer bei Helmut auf der Couch, als es an der Tür klingelt. Noch
mehr Fake-Weihnachtsmänner? Genervt öffnet Helmut die Tür und vor ihm steht
seine heimliche Liebe Romina Lichter (Monika Wojtyllo) aus der 2. Etage – im
Engelskostüm. Sie braucht seine Hilfe. Helmut ist zwar von Rominas Verkleidung
schockiert, lässt sie aber in seine Wohnung. Aday wundert sich, denn ganz
plötzlich scheint Helmut der größte Weihnachtsfan aller Zeiten zu sein. Als er
erkennt, was der wahre Grund dieser seltsamen Wandlung ist, läuft Aday zur
weihnachtlichen Höchstform auf und Helmut schmeißt die beiden raus.

Folge 4, Sendetermin 20. Dezember 2019, 19.20 Uhr im rbb Fernsehen

Heiligabend. Helmut sitzt alleine auf seinem Sofa. Von Herrn Müller hört er nur
ein leises Piepsen. Aday und Romina feiern zusammen Weihnachten. Plötzlich ist
Herr Müller weg. Helmut findet ihn auf der Türschwelle. Beim Versuch den Vogel
einzufangen, stürzt Helmut und schlägt hart auf. Jetzt braucht er Hilfe und Herr
Müller zeigt, was in ihm steckt. Vielleicht werden das ja doch noch fröhliche
Weihnachten …

Produziert wurde “Der Weihnachtsgrummel” von der Bucket & Mops GmbH in
Zusammenarbeit mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg nach einer Idee von Cüneyt
Kaya und Detlev Buck. Die Redaktion liegt bei Anke Sperl (rbb).

Pressekontakt:
Ulrike Herr / Nicola zu Stolberg
Tel 030 / 97 99 3 – 12 115
ulrike.herr@rbb-online.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51580/4465128
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuellhttps://www.presseportal.de/nr/51580