Die Shortlist für Deutschen Personalräte-Preis 2024 steht

Jury nominiert 8 Projekte

8 Projekte hat eine Experten-Jury f?r den Deutschen Personalr?te-Preis 2024 nominiert. Die bundesweit bekannte Auszeichnung w?rdigt die beispielhafte Arbeit von Personalratsgremien, Jugend- und Auszubildendenvertretungen und Schwerbehindertenvertretungen in Deutschland und zeichnet herausragende Projekte aus. Der Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift “Der Personalrat” und wird vom Bund-Verlag seit 2010 vergeben.

Die Nominierten f?r den Deutschen Personalr?te-Preis 2024 in alphabetischer Reihen-folge des Ortes:

-Personalrat Melibokusschule, Alsbach
-Bundespolizeihauptpersonalrat beim Bundesministerium des Inneren und f?r Heimat (BMI), Berlin
-Personalrat Rundfunk Berlin-Brandenburg, Berlin
-Personalrat Rottal-Inn-Kliniken KU, Eggenfelden
-Gesamtpersonalrat Landeshauptstadt Hannover, Fachbereich Umwelt und Stadtgr?n
-Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung Landeshauptstadt M?nchen
-?rtlicher Personalrat beim Polizeipr?sidium Land Brandenburg im Leitungsbereich und Beh?rdenstab, Potsdam
-Gesamtpersonalrat Schule am Staatlichen Schulamt Weilburg

Der Deutsche Personalr?te-Preis wird je einmal in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Einen Sonderpreis vergibt die DGB-Jugend und pr?miert damit beispielhafte Jugend- und Auszubildendenvertretungen und deren Einsatz f?r jugendliche Besch?ftigte und Auszubildende. Ein weiterer Sonderpreis kommt vom Versicherungsunternehmen Debeka – als F?rderer der Auszeichnung.

Die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt im Rahmen des Sch?neberger Forums am 6. November 2024 in Berlin. Die j?hrliche Fachtagung f?r den ?ffentlichen Dienst wird veranstaltet vom DGB Bildungswerk BUND und vom DGB in Kooperation mit der Zeitschrift “Der Personalrat”.

Weitere Informationen: www.dprp.de

Keywords:Deutscher Personalr?te-Preis, Fachzeitschrift Der Personalrat, Bund-Verlag

adresse