KI-Star Auvidea arbeitet mit Panasonic zusammen, um sein schnell wachsendes KI-Carrier-Board-Geschäft zu skalieren

F?r die Produktion seiner kundenspezifischen KI-Tr?gerplatinen im eigenen Haus braucht Auvida einen zuverl?ssigen Partner, um die gesch?ftskritische SMT-Produktionslinie und den f?r das Gesch?ftswachstum wesentlichen Support bereitzustellen.

M?nchen, DE. 11. Juli 2024 – Das deutsche KI-Unternehmen Auvidea setzt f?r seine SMT-Produktionslinie und den Support auf Panasonic Factory Solutions. Bei der Umstellung auf die Produktion seiner kundenspezifischen KI-Tr?gerplatinen im eigenen Haus war Panasonic sofort in der Lage, die erforderlichen Maschinen und das Know-how zu liefern und so Auvidea bei der Erf?llung seiner unmittelbaren Kundenanforderungen zu unterst?tzen. Heute hat sich Panasonic zu einem wichtigen langfristigen Partner f?r die Skalierung der Produktion entwickelt.

Im KI-Bereich hat sich Auvidea einen Namen als f?hrender Designer und Hersteller von kundenspezifischen Carrier Boards auf Basis der NVIDIA Jetson-Plattform gemacht. Als Europas einziger NVIDIA Elite Partner werden die Produkte von Auvidea im schnell wachsenden Bereich der Machine-Learning-Anwendungen eingesetzt. Das Unternehmen liefert damit kritische Technologiekomponenten f?r innovative KI-L?sungen. Diese reichen von der Verbesserung des Verkehrsmanagements bis zur Transformation hin zu effizienteren Anbaumethoden in der Landwirtschaft.

“Unsere Erfahrungen beim Outsourcing eines Teils unserer Fertigung waren frustrierend”, erkl?rt Oliver Stelbrink, CTO der Auvidea GmbH. “Unsere Produkte sind sehr spezialisiert und werden oft in kleinen Serien hergestellt. Infolgedessen verz?gerte sich unsere Produktion st?ndig und wurde zugunsten gr??erer Projekte in der Warteschlange nach hinten verschoben. Deshalb haben wir uns entschieden, die gesamte Verantwortung f?r die Fertigung intern zu ?bernehmen.”

Im Gegensatz zu anderen Herstellern mit langen Vorlaufzeiten f?r Maschinenbestellungen hatte Panasonic sofort die ideale SMT-Produktionsmaschine zur Verf?gung – die Panasonic AM100. Der einzelne Kopf des modularen Best?ckungsautomaten AM100 von Panasonic kann eine beeindruckende Anzahl von Bauteilen platzieren.

Auvidea wuchs weiter und f?gte deshalb zun?chst eine gr??ere Panasonic NPM-W2-Maschine hinzu. Anschlie?end stellte das Unternehmen auf die komplette Panasonic NPM-W2-Produktionslinie mit Drucker um und installierte die PanaCIM-Smart-Factory-Software-Suite von Panasonic f?r das Materialmanagement.

Branchenf?hrende Ausr?stung

Die Maschinenlinie NPM-W2 sorgt f?r eine noch h?here Produktivit?t und Qualit?t. Mit der Integration des NPM-W2-Best?ckungsautomaten, des Druckers und der Inspektionsprozesse ist es eine der flexibelsten und vielseitigsten Pick-and-Place-L?sungen auf dem Markt.

“Panasonic ist sofort f?r uns da, um unsere Systeme einzurichten und unterst?tzt uns schnell bei allen Fragen und Wartungsanforderungen. In den sechs Jahren, in denen wir mit Panasonic zusammenarbeiten, hatten wir noch nie einen Stillstand der Produktionslinie”, erkl?rte Oliver Stelbrink.

Auvidea vertraut auf Panasonic als wichtigen Partner f?r seine ambitionierten Expansionspl?ne. Das Ziel ist es, die Produktionskapazit?t in den n?chsten drei Jahren zu verdoppeln. “Wir haben unseren Ruf auf unserer F?higkeit aufgebaut, ma?geschneiderte L?sungen f?r unsere Kunden, die die KI-Revolution anf?hren, schnell zu entwerfen, zu prototypisieren, zu testen und herzustellen. Panasonic hilft ma?geblich dabei, dieses Versprechen immer wieder erfolgreich zu erf?llen.”

Die vollst?ndige Kundenreferenz finden Sie unter: Wie die Partnerschaft zwischen Auvidea und Panasonic das AI-Carrier-Board-Gesch?ft vorantreibt | Panasonic Connect.

Hochaufl?sendes Bildmaterial finden Sie hier.

Keywords:Panasonic,KI,Auvidea,Fertigung

adresse