Lernen im digitalen Zeitalter: GF Piping Systems kooperiert mit Wissensplattform ecolearn

Online gemeinsam das Wissen über Trinkwasserhygiene und nachhaltiges Bauen vertiefen

Wie gehen wir in Zukunft mit digitalen Medien um? Wie können wir mithilfe der Digitalisierung unser Wissen austauschen und so gemeinsam lernen? Für GF Piping Systems Deutschland (GFPS) ist eine erste Antwort auf diese Fragen die neue Kooperation mit ecolearn, einer Informations- und Lernplattform zum Thema nachhaltiges Bauen. Das Wissensmanagementnetzwerk stellt zukünftig gewerke- und themenübergreifende Informationen zu den GF- Systemen COOL-FIT, iLITE, Sanipex, Hycleen Des30 sowie dem Hycleen Automation System gebündelt zur Verfügung. Architekten, Ingenieure, Verarbeiter und Entscheider in der Baubranche finden hier E-Learnings, Webinare sowie aktuelle Produktsteckbriefe. Die Lernmodule entwickelt ecolearn mit GFPS – sie sind damit spezifisch auf die Unternehmensexpertise zugeschnitten. Für die E-Learning-Kurse bekommen zum Beispiel Architekten und Fachleute Punkte angerechnet, die von der Deutschen Energieagentur sowie den Ingenieurkammern Bayern, BW, NRW und Hessen anerkannt werden.

Die GF-Systeme auf der ecolearn-Infobase-Plattform finden Sie unter: http://tinyurl.com/gf-ecolearn

Webinar zum Thema Trinkwasserhygiene im November
“Zurzeit lernen wir mit und durch ecolearn, wie wir die digitalen Medien in Zukunft effektiv für uns nutzen können”, erklärt Rene Habers, Leiter Marketing und Presales bei GF Piping Systems Deutschland. Denn die Digitalisierung betrifft auch Trink- bzw. Warmwasser-Anlagen. Dank neuer technologischer Möglichkeiten können Installationen heute die notwendige Trinkwasserhygiene und gleichzeitig geforderte Vorgaben zur Energieeffizienz zuverlässiger und nachweisbarer erfüllen. Das gelingt mithilfe von intelligenten Zirkulationsventilen, die das Trinkwassersystem optimal überwachen und regeln – selbstwartend, bedarfsgerecht und mit Anbindung an die Gebäudeleittechnik. Zu diesem Thema veranstaltet der Rohrsystemespezialist am 4. sowie am 11. November 2019 das kostenfreie Webinar “Trinkwasserhygiene – digital und effizient geregelt”.

Weitere Informationen zum Webinar sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter https://lnkd.in/di9BV4A.

Informationen zentral und jederzeit von überall aus verfügbar
“Bei von uns veranstalteten Weiterbildungsworkshops zum Thema Bauen und Passivhaus merkten wir, dass in vielen Fällen den Projektbeteiligten wie Kommunen, Betreibern, Planern und Verarbeitern der Zugang zu den benötigten, zentral gebündelten Informationen fehlt. Aus dieser Erfahrung heraus entwickelte sich ecolearn”, erklärt Inga-Lill Kuhne, Mitgründerin von ecolearn. Auf der entstandenen E-Learning Seite können Nutzer aller Zielgruppen mithilfe eines virtuellen Gebäudemodells Datenblätter, Dokumente und Normenverlinkungen sowie Informationen zu Planung, Einbau und Betrieb von verschiedenen Produkten einfach per Klick abrufen. Jede Lösung wird in dieser sogenannten infobase im dafür passenden Kontext, zum Beispiel beim Thema Brand-, Wärme- oder Schallschutz, dargestellt. ecolearn bietet zudem die Möglichkeit, einzelne Produkte zu ganzen Systemen zusammenstellen. Ebenso können die Informationen direkt nach der Projektphase des Anwenders gefiltert werden. Für die Planung findet er dann beispielsweise Konfigurationshilfen, Detailzeichnungen oder BIM-Objekte bis hin zu Ausschreibungstexten. Geht es bereits um den Einbau, stehen Montageanleitungen, Einbaufilme, Handwerker-Seminare oder Normen/Leitlinien, die die Ausführung regeln, zur Verfügung.

Keywords:Lernen

adresse