Neue Form des Essensgeldzuschusses für Unternehmen

Ohne Papierkram für die Lohnbuchhaltung

Seit Anfang 2019 bietet der Ehinger Benefit-Provider “Benefits and more” Unternehmen und Mitarbeitenden eine neue Form des Essenszuschusses an. Besonders interessant ist dies für alle Unternehmen, die ihren Mitarbeitern keine Kantine bieten können. Das Prinzip: Die Mitarbeiter essen, wo es ihnen schmeckt, egal, ob beim Mittagstisch im Gasthaus, beim Döner um die Ecke oder beim Bäcker. Wichtig ist, dass sie einen Beleg mit Einzelnachweisen haben.
Dieser wird mit dem Smartphone fotografiert, mit einer speziellen App hochgeladen und beim Dienstleister digital verarbeitet. Der Arbeitgeber erhält monatlich eine Liste und eine für die Lohnabrechnung importfähige Datei mit den entsprechenden Beträgen, die mit der nächsten Entgeltabrechnung ausgezahlt werden können.
Pro Monat können so dem Mitarbeiter bis 6,40 EUR an 15 Arbeitstagen staatlich gefördert gewährt werden. Dies ist ein Mehrwert für jeden Arbeitnehmer und ein Pluspunkt für jedes Unternehmen, das die Bindung zu seinen Mitarbeitenden stärken möchte.
“Mitarbeiter, die das Angebot getestet haben, sind begeistert und von der Einfachheit des Verfahrens waren wir zuvor schon überzeugt”, erklärt die Benefits and more Geschäftsführerin Susanne Christahl. “Deshalb haben wir ‘Yamtastic’ in unser Produktportfolio aufgenommen. Der Prozess geht digital und reibungslos vonstatten, von der Belegerfassung bis zur Lohnabrechnung. Die übrigen Verwaltungsangelegenheiten übernehmen in gewohnter Weise wir als verlängerter Arm der Personalabteilung. Keine hohen Mehrkosten, keine intensive Administration.” Ausführliche Informationen den Produkten und zur digitalen Form des Essenszuschusses gibt es auf der Internetseite des Unternehmens unter www.yamtastic.de.

Keywords:Essenszuschuss, Mitarbeiter-Benefit, Essensgutschein, Essensmarke