Neue Gefahr durch afrikanische Riesenzecken? / “Zur Sache Rheinland-Pfalz!”, Do., 2. Mai 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Neue Gefahr durch afrikanische Riesenzecken? / “Zur Sache Rheinland-Pfalz!”, Do., 2. Mai 2019, 20:15 Uhr, SWR FernsehenMainz (ots) –

Wie gefährlich ist die neue Zeckenart Hyalomma? Darüber berichtet
das landespolitische Magazin “Zur Sache Rheinland-Pfalz” des SWR
Fernsehens am Donnerstag, 2. Mai 2019, ab 20:15 Uhr.

Sie kann Tiere und Menschen wittern und hunderte Meter weit
verfolgen: Die Zeckenart Hyalomma ist aus Afrika und Südeuropa mit
Zugvögeln nach Deutschland gekommen und könnte sich in diesem Jahr
auch in Rheinland-Pfalz massiv ausbreiten. Experten warnen vor der
spinnenartigen Riesenzecke, weil sie Fieberkrankheiten übertragen
kann. Aber auch die heimischen Zeckenarten sind gefährlich. Die
übertragenen Erreger können Borreliose und FSME auslösen. Als
Risikogebiet in Rheinland-Pfalz gilt der Landkreis Birkenfeld. “Zur
Sache Rheinland-Pfalz”-Reporterin Selina Marx über die oft verkannten
Gefahren durch Zeckenbiss.

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:
– Personalnotstand bei der Bahn: Immer wieder Zugausfälle
– Total kommunal: Wenn ein schlechtes Handy-Netz gefährlich werden
kann
– Europawahl: Die kleinen Parteien und die Jugend
– Zur Sache will’s wissen: Gemeinsam wirtschaften, wie gut
funktioniert das?
– Studiogast: Prof. Wolfgang George, TH Gießen,
Genossenschaftsexperte
Comicglosse: “Zur Sache – jetzt wird’s ernst!” – CO2-Allerlei

“Zur Sache Rheinland-Pfalz!” Das SWR-Politikmagazin “Zur Sache
Rheinland-Pfalz!” berichtet über die Themen, die das Land bewegen.
Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und
Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren
einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und
www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressekontakt:
Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuellhttps://www.presseportal.de/pm/7169/4258746