Next Gen-Plattform für datengetriebene Sales

databyte launcht Business Engine 2.0

L?beck, Juni 2024. Der tradierte Anbieter von Wirtschaftsinformationen databyte ver?ffentlicht eine neu konzipierte und erweiterte Version seiner Saas-L?sung zur B2B-Leadgenerierung. Auf Vertriebsabteilungen warten vielf?ltige Sourcing-Funktionen, Benutzer-Komfort sowie ein hoher Individualisierungsgrad.

Tailormade
?ber zwei Jahre intensive Entwicklungsarbeit im engen Austausch mit langj?hrigen Corporate-Kunden liegen hinter dem Team der L?becker databyte GmbH. Als Ergebnis pr?sentieren die Daten-Experten eine Plattform, die konsequent einen Lead-zentrierten Technologieansatz verfolgt. Die browserbasierte Plattform Business Engine 2.0 folgt klassischen Roadmaps im Vertrieb, die sich auf Kundengewinnung, Lead-Management und CRM-Pflege fokussieren.

Flexible By Design: Die Saas-L?sung gew?hrt Unternehmen eine vollkommen individuelle Nutzung. Daf?r l?sst sich das zentrale Dashboard mit Drag-and-drop-Widgets frei gestalten, die relevante Informationen wie Insolvenzen, Entscheiderwechsel und Neugr?ndungen auf einen Blick zeigen. Die umfangreiche Hilfe-Sektion sichert eine smarte Einf?hrung in die Rechercheprozesse. Dabei zeigt sich das Tool im responsiven Design, das Vertriebsarbeit auf Tablets und Smartphones barrierefrei erlaubt. Seine ma?geschneiderte Suchmaske erm?glicht es Anwendenden, ihre Suchparameter individuell zu speichern und anzupassen.

Der integrierte Zugriff auf direkte Durchwahlen, pers?nliche Emailadressen und Social Media-Profile von Entscheidenden bringen Tempo und Effizienz in Vertriebsstrategien und Marketing-Kampagnen. So h?lt die Software beispielsweise Links zu 1,7 Millionen pers?nlichen LinkedIn-Profilen bereit – ein Datenschatz in Vorbereitung auf Akquisegespr?che und zugeschnittene Angebote. Alle Daten stammen aus ?ffentlich zug?nglichen Quellen wie dem Handelsregister und sind uneingeschr?nkt DSGVO-konform.

Feature Fundus
Weitere neue Highlights sind die erweiterte Marken- und Patentrecherche sowie Technologie-Suchfunktionen, die zum Beispiel Aufschluss ?ber im Unternehmen eingesetzte IT, Payment-Anbieter oder Online-Shopsysteme geben. Monitoring- und Benachrichtigungsfunktionen halten Benutzende stets auf dem Laufenden ?ber wichtige Ver?nderungen bei ihren Kunden und Top-Leads.

Die Business Engine 2.0 verschafft direkten Zugriff auf ver?ffentlichte Stellenanzeigen f?hrender Jobportale. Der Blick hinter die Kulissen einstellender Unternehmen f?hrt zu einer Vielzahl vertriebsrelevanter Use Cases: Wer Webdesigner:innen sucht, ben?tigt sicher auch andere E-Commerce-Services und Unternehmen mit Remote-Jobs sind f?r Hardware oder Projektmanagement-Tools empf?nglich.

Digitaler Reifeprozess
Ein Key-Feature der neuen Business Engine ist der Salesmanager. Er erlaubt nahtlose Integration reifer Leads in CRM-Systeme und verhindert so ?berlastung durch nicht qualifizierte Daten. “Mit dem Salesmanager bleiben Vertriebsmitarbeitende in ihrem Sales Cycle – ohne permanenten, zeitintensiven Import-Export-Stress mit anderen Systemen”, erkl?rt Robert Sperl, Gesch?ftsf?hrer von databyte, den Nutzen. “Hier k?nnen Teams ihre Leads ?ber Aktionen so weit qualifizieren, bis sie kurz vor dem Abschluss stehen. Erst dann werden sie ins CRM-System ?berf?hrt.”

Quality Deep Dive
Die Plattform kombiniert moderne Crawling-Technologie und K?nstliche Intelligenz mit menschlicher Validierung durch die interne Datenredaktion. Dabei profitieren Kundinnen und Kunden von mehr als 25 Jahren Erfahrung im Bereich der Erfassung und Veredelung von B2B-Daten. “Mit unserer neuen Version der Business Engine halten wir unser Leistungsversprechen und unser Qualit?tslevel”, so Alexander Hiller, Gesch?ftsf?hrer databyte. “Jedes neue Feature ist marktreif, denn wir wollen die Zeit unserer Kunden nicht f?rs Beta-Testing stehlen.”

Keywords:Leads, Sales, Sourcing, Vertrieb, IT

adresse