Schlafstörungen – Insomnie – was tun nach Ayurveda

Insomnie ist eine ausgepr?gte Schlafst?rungen. Eine Schlafst?rung kann zeitweise bei jedem einmal auftreten.

Jeder kann einmal nicht einschlafen, nicht durchschlafen oder wacht in der Nacht auch auf, vielleicht sogar mehrmals. Das ist alles noch keine Schlafst?rung.
von Insomnie – also von einer Schlafst?rung spricht man, wenn dies h?ufiger auftritt. Als Richtwert gilt hier, wenn es mindestens dreimal in der Woche auftritt und das ?ber einen Monat lang.
Wer schon einmal so ?fters schlaflos im Bett lag, der kann ein Lied davon singen, was das f?r Auswirkungen auf die Aufmerksamkeit und auf die Fitness hat. Man wird schnell m?de und kommt nicht mehr so richtig in die G?nge.
Doch das sind erst die ersten Folgen. Mit der Zeit k?nnen aber auch Bluthochdruck, zeitweise Depressionen, Gewichtszunahme, Diabetes Mellitus Typ II u.a. Erkrankungen auftreten. Auch das Immunsystem wird dadurch beeintr?chtigt.
Schlafen ist also eine wichtig f?r unsere Gesundheit.
Bei uns im Westen gibt es verschiedene Ans?tze, wie man die Schlafst?rung im Griff bekommen m?chte:
1. Medizinische Ans?tze
Schlafmittel:
Verschreibungspflichtige Schlafmittel oder auch Mittel, die man so kaufen kann, z.B. Melatonin-Pr?parate
Urs?chliche Erkrankungen erforschen und behandeln
Der Arzt wird auch erforschen, ob es eine zugrundeliegende Erkrankung gibt und wird diese behandeln.
2. Verhaltenstherapeutische Ans?tze
Kognitive Verhaltenstherapie f?r Insomnie. Dieser Ansatz verfolgt das Ziel, negative Gedanken-, Gef?hls- und Verhaltensmuster zu erkennen und abzustellen.
3. Lifestyle-?nderungen
Auch Empfehlungen zur Verbesserung der Schlafhygiene sind m?glich, regelm??ig ins Bett gehen, abends nicht zu sp?t und zu schwer essen, Fernsehen und Computerarbeit vor dem Schlafengehen vermeiden u.a.
Hierzu z?hlt auch das “Weglassen von Stimulantien”, regelm??ige Bewegung und
Entspannungstechniken wie Meditation, Yoga, progressive Muskelentspannung und Atem?bungen, die den Geist beruhigen
4. Alternative und Komplement?re Ans?tze
Akupunktur: Einige Studien deuten darauf hin, dass Akupunktur bei der Behandlung von Schlafst?rungen hilfreich sein kann.
Kr?uter und Nahrungserg?nzungsmittel: Baldrianwurzel, Kamille, Lavendel und andere pflanzliche Mittel werden h?ufig zur F?rderung des Schlafs verwendet.
Aromatherapie: Der Einsatz von ?therischen ?len wie Lavendel?l kann beruhigend wirken und den Schlaf f?rdern.
5. Technologiegest?tzte Ans?tze
Schlaftracker: Wearables und Apps, die den Schlaf ?berwachen, k?nnen dabei helfen, Muster zu erkennen und Verbesserungen vorzunehmen.
Lichttherapie: Die Exposition gegen?ber hellem Licht am Morgen kann helfen, den zirkadianen Rhythmus zu regulieren, insbesondere bei Schlafst?rungen durch Schichtarbeit oder Jetlag.
6. Psychologische Unterst?tzung
Beratung und Psychotherapie: Unterst?tzung durch Psychologen oder Therapeuten kann hilfreich sein, besonders wenn Stress, Angst oder Depressionen die Hauptursachen f?r Schlafprobleme sind.
Doch wie geht Ayurveda damit um?
Im Ayurveda gibt es die Prakriti, die normale, gesunde Konstitution und die Vikriti, das ist der Zustand des Ungleichgewichtes.
Und ganz wichtig im Ayurveda ist das Zugrunde legen der Konstitution, denn auch bei Schlafst?rungen sind die Ursachen und auch die Empfehlungen, was helfen k?nnte, bei Vata, Pitta und Kapha-Konstitutionen unterschiedlich.
Hier einige wichtige Zeichen der Konstitution nach Ayurveda:
Vata
Elemente: Luft und ?ther
Eigenschaften: Leicht, kalt, trocken, beweglich, schnell, rau
K?rperliche Merkmale: Schlank, trockene Haut, kalte H?nde und F??e
Geistige Merkmale: Kreativ, lebhaft, schnell lernend, aber auch vergesslich
Typische Imbalance-Symptome: Angst, Schlaflosigkeit, Bl?hungen, Verstopfung
Pitta
Elemente: Feuer und Wasser
Eigenschaften: Hei?, scharf, leicht ?lig, intensiv, durchdringend
K?rperliche Merkmale: Mittlere Statur, warme Haut, oft r?tlicher Teint
Geistige Merkmale: Intelligent, scharf, entschlossen, aber auch reizbar
Typische Imbalance-Symptome: Sodbrennen, Entz?ndungen, Wut, Hautprobleme
Kapha
Elemente: Erde und Wasser
Eigenschaften: Schwer, langsam, kalt, ?lig, stabil, fest
K?rperliche Merkmale: Kr?ftig, robuste Statur, weiche und ?lige Haut
Geistige Merkmale: Ruhig, liebevoll, geduldig, aber auch tr?ge
Typische Imbalance-Symptome: Gewichtszunahme, M?digkeit, Depression, Verschleimung
Diese Merkmale helfen, das jeweilige Dosha zu erkennen und zu verstehen, wie es K?rper und Geist beeinflusst.
Probleme, die bei Vata- Pitta- bzw. Kapha-Konstitutionen sich entwickeln k?nnen:
Vata-Konstitution
Vata besteht aus den Elementen Luft und ?ther und ist verantwortlich f?r Bewegung und Aktivit?t im K?rper. Probleme bei Vata-Konstitutionen k?nnen durch:

?beraktive Gedanken: Vata-Typen neigen zu einem aktiven Geist, der st?ndig denkt und plant. Diese geistige Aktivit?t kann das Einschlafen erschweren.
Angst und Sorgen: Vata-Typen sind anf?lliger f?r ?ngste und Sorgen, die oft zu Schlafst?rungen f?hren.
Unregelm??iger Tagesrhythmus: Unregelm??ige Essens- und Schlafenszeiten k?nnen Vata ins Ungleichgewicht bringen und Schlafprobleme verursachen.
Trockenheit und K?lte: Ein Zuviel an Trockenheit und K?lte, sowohl im K?rper als auch in der Umgebung, kann Vata verst?rken und zu Schlaflosigkeit f?hren.
Pitta-Konstitution
Pitta besteht aus Feuer und etwas Wasser und ist verantwortlich f?r Verdauung, Stoffwechsel und Energie im K?rper. Probleme bei Pitta-Konstitutionen k?nnen durch:

?berhitzung: Ein Zuviel an innerer Hitze kann das Einschlafen erschweren und zu unruhigem Schlaf f?hren.
?berarbeitung und Stress: Pitta-Typen sind oft ehrgeizig und neigen dazu, sich zu ?berarbeiten. Dies kann zu Stress und Schlafst?rungen f?hren.
Reizbarkeit und Wut: Starke Emotionen wie Wut und Frustration k?nnen Pittas Schlaf beeintr?chtigen.
Sp?te Mahlzeiten: Schweres oder scharfes Essen sp?t am Abend kann die Pitta-Energie st?ren und den Schlaf beeintr?chtigen.
Kapha-Konstitution
Kapha besteht aus Erde und Wasser und ist verantwortlich f?r Struktur, Stabilit?t und Fl?ssigkeit im K?rper. Probleme bei Kapha-Konstitutionen k?nnen durch:
?berm??ige Schwere und Tr?gheit: Ein ?berma? an Kapha kann zu Schweregef?hl und Tr?gheit f?hren, die den Schlaf beeintr?chtigen k?nnen.
Depression und Lethargie: Kapha-Typen sind anf?lliger f?r Depressionen, die oft mit Schlafst?rungen einhergehen.
?berm??iger Schlaf: Zu viel Schlaf oder tags?ber Schlafen kann den nat?rlichen Schlafrhythmus st?ren.
Schlechte Ern?hrung: Eine Ern?hrung, die zu schwer, fettig oder s?? ist, kann Kapha verst?rken und zu Schlafproblemen f?hren.
Ursachen f?r Vikriti – der Ungleichgewicht der Konstitution
Ern?hrung:
Unausgewogene Ern?hrung, die nicht zur nat?rlichen Konstitution passt, kann zu Dosha-Ungleichgewichten f?hren.
Lebensstil:
Unregelm??ige Schlafzeiten, mangelnde k?rperliche Aktivit?t oder ?berm??ige Anstrengung k?nnen Vikriti verursachen.
Stress und Emotionen:
Anhaltender Stress, ?ngste oder andere negative Emotionen k?nnen das Gleichgewicht der Doshas st?ren.
Umweltfaktoren:
Klima, Wetterbedingungen und Umweltverschmutzung k?nnen ebenfalls Einfluss auf die Doshas haben.
Tageszeiten und Jahreszeiten:
Bestimmte Doshas sind zu bestimmten Tageszeiten und Jahreszeiten st?rker ausgepr?gt, was zu tempor?ren Ungleichgewichten f?hren kann.
Folgen von Vikriti
Ein Ungleichgewicht der Doshas kann zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen f?hren:
Vata-Ungleichgewicht:
Schlaflosigkeit, Angstzust?nde, Bl?hungen, Verstopfung, trockene Haut, Gelenkschmerzen
Pitta-Ungleichgewicht:
Sodbrennen, Entz?ndungen, Hautausschl?ge, Reizbarkeit, Durchfall, ?berm??iger Hunger
Kapha-Ungleichgewicht:
Gewichtszunahme, M?digkeit, Tr?gheit, Verschleimung, Depression, Wassereinlagerungen
Aber unabh?ngig von diesen hier beschriebenen Folgen kann jede Konstitution auch Schlafst?rungen ausbilden, die dann auch jeweils anders angegangen werden m?ssen.

Wiederherstellung des Gleichgewichts
Ayurveda bietet verschiedene Ans?tze, um das Gleichgewicht der Doshas wiederherzustellen und Vikriti zu behandeln:
Ern?hrungsanpassung:
Eine Ern?hrung, die auf die aktuelle Dosha-Dysbalance abgestimmt ist, kann helfen, das Gleichgewicht wiederherzustellen.
Lebensstil?nderungen:
Regelm??ige Routinen, angemessene Bewegung, ausreichend Schlaf und Stressmanagement sind wichtig.
Kr?uter und Heilmittel:
Bestimmte ayurvedische Kr?uter und Pr?parate k?nnen helfen, die Doshas auszugleichen.
Therapeutische Verfahren:
Das k?nnen Massagen oder ayurvedisch Fasten sein, oder und wenn gravierende St?rungen vorliegen auch eine Panchakarma (Reinigungsverfahren) und andere ayurvedische Therapien k?nnen tiefere Reinigung und Heilung bieten.
Yoga und Meditation:
Diese Praktiken k?nnen helfen, den Geist zu beruhigen und das Gleichgewicht der Doshas zu unterst?tzen.
Auch bei Schlafst?rungen kann also ein “sich intensiver mit Ayurveda besch?ftigen” der erste Schritt sein dahingehend, dass die Schlafst?rung nachhaltig gel?st werden kann.
Grundlage hierzu sind, die eigene Konstitution zu erkennen und die Ern?hrung und den Lebensstil entsprechend zu ?ndern, damit der nat?rlich Zustand der Konstitution also “Parkriti” wieder hergestellt wird.
Das gibt dann mehr Gesundheit, Fitness und Lebensfreude.
Hier gibt es eine M?glichkeit, sich kosteng?nstig mit den Grundlagen des Ayurveda, der Ayurveda-Konstitution, dem Lebensstil und auch mit der Ayurveda-Ern?hrung zu besch?ftigen – und das ganz bequem zu Hause.

Keywords:Schlaflosigkeit, Ayurveda-Konstitution, Ern?hrung, Lebensstil

adresse