Sicher und gesund durch den Betriebsalltag

Responsible Care Landeswettbewerb 2024

Der Landesverband Hessen im Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI Hessen) hat auf seiner Mitgliederversammlung die Sieger des Responsible Care Landeswettbewerbs 2024 gek?rt. Ausgezeichnet wurden die Unternehmen Celanese, K+S und der Industriepark Wolfgang.

Bezahlbare und zuverl?ssige Infrastruktur, industriefreundliche Rahmenbedingungen und globale Wettbewerbsf?higkeit braucht unsere Branche, um erfolgreich zu sein. Aber es fehlt noch etwas f?r den Erfolg: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Unter dem Motto “Sicheres und gesundes Arbeitsumfeld” drehte sich in diesem Jahr alles um eine der wichtigsten Ressourcen unserer Branche – die Belegschaft. Der VCI Hessen ehrte die Preistr?ger heute bei seiner Mitgliederversammlung. Der j?hrlich stattfindende Wettbewerb ist ein Baustein der erfolgreichen Nachhaltigkeitsinitiative Chemie? www.chemiehoch3.de der deutschen Chemie.

Auf den ersten Platz w?hlte die Jury die Einreichung der Firma Celanese aus Frankfurt f?r ihr Projekt “Learning Team”. In Teams werden gemeinsam m?gliche Gefahrenquellen oder Unsicherheiten im Arbeitsalltag gesammelt und L?sungen gesucht. Infolgedessen entstehen Trainings oder Aktionen, die ein sicheres Miteinander und eine verbesserte Kommunikation zum Thema Arbeitssicherheit generieren. Eine St?rke, die auch die Jury anerkannte, denn die direkte Einbindung der Belegschaft wirke sich nachhaltig auf die Sicherheit im Betrieb aus.

Den zweiten Platz erzielte die K+S aus Kassel mit ihrem Gesundheitspass. Seit dessen Einf?hrung 2021 erfreut er sich stetig wachsender Popularit?t, denn die Besch?ftigten k?nnen an monatlichen Aktionen zu den Themen Ern?hrung, Bewegung, Entspannung in Teams oder alleine teilnehmen. Pro erreichte Aktion f?llt sich der Pass mit Stempeln, der dann am Ende des Jahres in einem Preis m?nden kann. Das zugangsfreundliche Konzept sowie der sogenannte Gamification-Aspekt ?berzeugten die Jury.

Den dritten Platz sicherte sich der Industriepark Wolfgang mit Sitz in Hanau. In einem Gemeinschaftsprojekt mehrerer Unternehmen am Standort wird seit April 2023 das Bewusstsein f?r Arbeits- und Gesundheitsschutz gest?rkt. Dies gelingt mit Hilfe von regelm??igen Schulungen, Workshops sowie gesundheitsf?rdernden Angeboten, z. B. in Form von verschiedenen Ideenmobilen zu L?rm und Geh?rschutz, einem Stolperparcours oder dem Besuch bei der Werkfeuerwehr. Die Jury lobte die breit angelegte und regelm??ige Beteiligung der Belegschaft des Projektes.

Eine v?llig neue Jury bewertete in diesem Jahr die vielen Projektbeitr?ge: die Landtagsabgeordneten Max Schad (CDU) und Dr. Daniela Sommer (SPD), Michael Reinhart (IG BCE Hessen/ Th?ringen), Dr. med. Harald Wellh?u?er, Leiter Gesch?ftsbereich Pr?vention bei der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie, sowie Dr. Peter Gillich vom Hessischen Ministerium f?r Arbeit, Integration, Jugend und Soziales.

Als Erstplatzierter des Landeswettbewerbs nimmt Celanese am Responsible Care-Bundeswettbewerb des Verbands der Chemischen Industrie e. V. (VCI) teil. Die Gewinner des Bundeswettbewerbs werden am 20. November 2024 bekannt gegeben. Auch viele weitere Projekte werden vorgestellt und so der Austausch von “best practice”-Initiativen gef?rdert.

Keywords:VCI Hessen, Responsible Care Landeswettbewerb, Celanese, K+S, Industriepark Wolfgang

adresse