Surferin Vahine Fierro wird Botschafterin für Nachhaltigkeit bei Panasonic

Die Surferin aus Franz?sisch-Polynesien wird bei den Sommerspielen 2024 ihr olympisches Deb?t f?r Frankreich geben und gemeinsam mit Panasonic f?r mehr Nachhaltigkeit weltweit eintreten.

Wiesbaden, DE. 26. Juni 2024 – Panasonic gibt bekannt, dass die tahitianische Surferin Vahine Fierro dem Team Panasonic als Nachhaltigkeitsbotschafterin beigetreten ist. Vor ihrem olympischen Deb?t bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris wird die Partnerschaft mit Vahine Fierro das Bewusstsein f?r mehr Nachhaltigkeit und das gemeinsame Ziel sch?rfen, den Planeten zu sch?tzen und zu erhalten.

Fierro stammt von der franz?sisch-polynesischen Insel Huahine, nordwestlich von Tahiti – dem Austragungsort f?r das Surfen bei den Olympischen Sommerspielen 2024. Vahine Fierro surft seit ihrem zweiten Lebensjahr und ist die erste tahitianische Frau, die 2018 in Australien einen World Surf League World Junior Titel sowie 2019 den Best Barrel (Women) Award des “Surfer Magazine” gewann. 2023 sicherte sie sich die Olympiaqualifikation als Vertreterin Frankreichs.

Vahine Fierro ist der j?ngste Neuzugang in einem Team von Weltklasse-Athleten, die die gleiche Leidenschaft f?r Nachhaltigkeit teilen. Mit dabei im Team Panasonic sind au?erdem die europ?ischen Athletinnen Hannah Cockroft, Malaika Mihambo und Hannah Mills. Panasonic stellt den Athleten des Teams Mittel zur Verf?gung, um ihre sportlichen Ambitionen zu unterst?tzen und gleichzeitig ihre Bem?hungen um Nachhaltigkeit und Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion (DEI) hervorzuheben. Fierro ist au?erdem Botschafterin f?r Coral Gardeners. Die Organisation engagiert sich f?r den Schutz der Ozeane, indem sie Korallen wieder anpflanzen, die durch die globale Erw?rmung Schaden genommen haben.

Ihre Arbeit bildet, inspiriert und hilft anderen, ?kologische und soziale Themen anzugehen, die ihnen wichtig sind.

Vahine Fierro sagt dazu: “Mein Interesse am Schutz unserer Erde entstand, als ich 17 Jahre alt war und andere Surfer kennenlernte, die sich leidenschaftlich daf?r eingesetzt haben, Ozeane zu sch?tzen. Ich k?nnte deshalb nicht stolzer darauf sein, hier mit Panasonic zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen setzt sich mit gro?em Engagement gegen den Klimawandel und f?r mehr Nachhaltigkeit ein.”

Die GREEN IMPACT-Initiative von Panasonic ist das Herzst?ck der Gesch?ftsstrategie von Panasonic. Durch die nachhaltigere Gestaltung der Wertsch?pfungskette und die Entwicklung branchenf?hrender kohlenstoffarmer Technologien will Panasonic die CO2-Emissionen bis 2050 (1) um mehr als 300 Millionen Tonnen reduzieren und vermeiden.

Junichi Suzuki, Chairman und CEO von Panasonic Europe B.V., f?gt hinzu: “Vahine ist eine Weltklasse-Surferin. Wir freuen uns sehr, sie im Vorfeld der Olympischen Spiele Paris 2024 zu unterst?tzen. Wir teilen die gleichen Werte in Bezug auf den Respekt vor dem Planeten und die Notwendigkeit, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen. Panasonic GREEN IMPACT ist nicht nur ein Projekt oder eine Kampagne, sondern eine langfristige Verantwortung. Und durch Weltklasse-Athleten wie Vahine k?nnen wir das Bewusstsein f?r Nachhaltigkeit f?rdern und aufrechterhalten, sowohl heute als auch in den kommenden Jahren.”

Weitere Informationen zu Panasonic GREEN IMPACT finden gibt es unter: https://holdings.panasonic/global/corporate/panasonic-green-impact.html

Weitere Informationen ?ber Panasonic als weltweiten olympischen und paralympischen Partner gibt es an dieser Stelle: https://holdings.panasonic/global/olympic.html

(1) 33,6 Milliarden Tonnen energiebedingte CO2-Emissionen im Jahr 2019 (Quelle: IEA)

Keywords:Panasonic

adresse